Tag Archiv für restaurant

K-F-185 Menü-Hopping & Buffet-Speisen

  • Es ist Heiß, sehr heiß…
  • Prost mit einem Duvel
  • Aquavit – Kümmelschnaps – Sehr lecker [Affiliate https://amzn.to/2OfgYNh]
  • Unterschiede Schwarzwälder, Iberico, Tiroler Schinken
  • Audiokommentar Torsten – Cooking Star
  • Menühopping https://www.instagram.com/p/Bz_NgPOoSAI/
  • Anstelle Abends nur in einem Restaurant zu essen, geht doch einfach mal für jeden Gang in ein anderes Restaurant. War eine mega schöne Erfahrung und wird wiederholt.
  • Buffet für 80 Personen
  • Fleisch beim Metzger bestellt
  • Spannferkel 25kg
  • Spießbraten
  • Salat mit Hummus & Beluga-Linsen, Blattspinat, Walnuss & Granatapfel https://www.instagram.com/p/Bz_NgPOoSAI/
  • Urlaub Holland in Martins Ferienhaus
  • Urlaubshack (Ferienwohnung): Dinge aus der Gefriertruhe mitnehmen und endlich verarbeiten.
  • Das gleiche gilt auch für Vorratsschrank, etc…

K-F-174 Antwerpen Kulinarisch #meatandbeerflandern

Reise Antwerpen / Flandern –  Auf Einladung von https://www.visitflanders.com/de/

Mit auf der Reise waren:

Camillo Doncaruso BBQ
https://www.doncaruso-bbq.de
https://www.instagram.com/DonCaruso_BBQ/

Olli Big BBQ
https://bigbbq.de
https://www.instagram.com/bigbbqde/

Christian Westwood BBQ
https://www.westwood-bbq.de
https://www.instagram.com/westwoodbbq/

Stefan Pogge grillt
http://www.poggegrillt.de
https://www.instagram.com/poggegrillt/

Thomas Fleischbotschafter
https://www.instagram.com/fleischbotschafter/

Tobias Oehlke
https://www.instagram.com/tobias_oehlke/

Christian Meat IN
https://meat-in.de
https://www.instagram.com/meat_in/

K-F-173 Der “Taste not Waste” Supper-Club von Uwe von Highfoodlaity & Christian Mittermeier inkl. Verlosung

VERLOSUNG: Ihr könnt zwei Karten für das Pop-Up-Restaurant “Taste not Waste!” gewinnen. Hier zu müsst ihr einfach nur diesen Post bis Sonntag 10.02.2019 23:59:59 Uhr kommentieren. Ihr erhaltet einen Gutschein mit dem ihr euch euren Wunschtermin reservieren könnt!

Teilnahmeinfos zum Gewinnspiel: Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschloßen. Der Gewinner wird per Mail benachrichtigt. Für den versandt der Karten wird eine Anschrift erfragt und nur zu diesem Zweck genutzt. Sollte sich der Gewinner nicht binnen fünf Tagen melden, geht der Gewinn an den nächsten. Viel Erfolg!

K-F-167 Mäuschen in der Küche spielen

K-F-157 Steak-Trends, Crafbeer in Nord Korea & Ardbeg Day 2018 inkl. Interview mit Karen Fullerton

INFO: Interview mit Karen Fullerton vom Ardbeg-Day 2018 – Global Brand Ambassador Ardbeg am Ende der Folge (in Englisch)

K-F-155 Im Gespräch mit Camillo von DonCaruso BBQ

K-F-137 5 Fragen – 5 Antworten: Urlaubsedition

5 Fragen an Martin:

  • Frage 1: Was war dein leckerstes Gericht im letzten Jahr?
    Antwort: Motherload Platte Big Hug BBQ
    https://www.instagram.com/p/BBk9E5Gqezd/
  • Frage 2: Was war dein geilster Burger im letzten Jahr?
    Antwort: Burger der Woche mit Trüffelmayo, Sardellen, frittierte Kapern, Rucola, Portobello Pilz, Ciabatta bun und einseitig gegrilltes Patty von der TXOGITXU Omakuh
    https://www.instagram.com/p/BMmBTMxjCBd/
  • Frage 3: Worauf kommst du einfach nicht klar, obwohl alle es so sehr feiern im Bereich Essen/Trinken?
    Antwort:
    Laktosefreie Sachen, musst das sein! Muss es wirklich vegan sein? Vegetarisch reicht doch. Es gibt doch gute Milch!
  • Frage 4: Was ist Momentan der krasseste Nervfaktor in der Gastronomie, aus sicht der Küchenchefs?
    Antwort: Allergene? Nope
    Hygiene-Ampel? Nope
    Die Deutschen geben zu wenig Geld für essen aus. Man kann die Köche nicht so gut bezahlen wie man es gernenwürde. Das hemmt dann auch wieder die Innovationen in diesem Bereich.
  • Frage 5: Und was aus sicht des Gastes?
    Antwort: Schlechter unfreundlicher Service. Keine Intenretseiten vom Restaurant. Wenigstens Öffnungszeiten und Speisekarten kann man erwarten!
  • Martin in Kroatien Krk – Habt ihr Tipps für ihn?
  • Chefkoch-Bingo: Minzkakao http://www.chefkoch.de/rezepte/2021831327844467/Minzkakao.html?zufall=on

5 Fragen an Chris:

  • Frage 1: Wenn du ein Restaurant aufmachen würdest, wie würdest das Konzept ausschauen?
    Antwort: eine kleine feine Location, 3-4 Tage die Woche geöffnet, geile Weine mit passend abgestimmten Weinen und ein wenig Livebegleitmusik wie Jazz. Oder einen kleinen Imbiss der Zweitverwertung eines Gemüseladens macht, nur tagsüber, nicht nur vegetarisch.
  • Frage 2: Welches Essen hast du mal so richtig versemmelt?
    Antwort: Kaiserschmarren in der Agentur.
    Die Paella und den Bulgur-Burger habe ich gerade noch retten können.
  • Frage 3: Welches Land würdest du unbedingt aus kulinarischer Sicht bereisen wollen?
    Antwort: Japan und Nordeuropa (Norwegen, Dänemark, Schweden)
  • Frage 4: Wird dein Blog auch noch in 10 Jahren Küchenjunge heißen? Also auch dann noch, wen du so richtig alt bist?
    Antwort: Jap, ich glaube auch noch wenn ich 60 Jahre alt bin. Küchenjunge ist ja eine Rolle in der Küche und hat nix mit dem Alter zu tun.
  • Frage 5.1: Nutella oder Nuspli?Streich die letzte Frage.
    Antwort: Egal. Esse zu gerne Schokoladenauftrich zum Frühstück, deswegen gibt es das bei uns zu hause nicht. Im Urlaub esse ich es schon mal – dann ist die Marke egal. 😉
  • Frage 5.2: Auf welches Rezept bist du besonders stolz?
    Antwort: Das Döppekoochen Rezept von meinem Opa
    http://www.kuechenjunge.com/2012/02/17/doppekooche-rezept-von-meinem-opa-eine-foto-love-story-fur-den-doppekooche/
    und die Beste Tomatensauce der Welt:
    http://www.kuechenjunge.com/2011/08/25/die-beste-tomantensauce-der-welt-aus-geschmolzenen-tomaten/
  • Chefkoch-Bingo: Pasta mit Hüttenkäse und Co.
    http://www.chefkoch.de/rezepte/432721134440653/Pasta-mit-Huettenkaese-und-Co.html?zufall=on

Frankreich-Rückblick:

K-F-128 – Uwe von Highfoodality erzählt von seinem Praktikum im Restaurant Sosein.

 

Das Berichtsheft von Uwe:

 

Das Menü

Prologe – regional & saisonal
#1 Rote Bete mit Rosengewächsen
#2 Kaltgeräucherte Lachsforelle mit Meerrettich
#3 Schwarzwurzel mit Sesam-Crème
#4 „Fett Waldorf“
#5 „Schlachtschüssel“

Brot & Butter

Der erste Gang: Forellenkaviar, Kohlrabi, Haselnuss
Forellenkaviar – ein Abfallprodukt?

Der zweite Gang: Topinambur, Endivie, Verjus
Verjus Erwärmt?

Der dritte Gang: Enten-Consommé mit Kohl-Texturen

Der vierte Gang: Stör, gebundener Dashi, Grünkohl – Rauchöl
Stör töten – Ike Jime Methode

Der Fünfte Gang: Hasenfilet mit Miso
Was ist Miso?

Erstes Dessert „Schlehe, Douglasie“

Zweites Dessert: Sommerhimbeeren, Zuckerrübe, Scharlachdorn

Petit Four: Donuts aus Sauerteig Kiefernharzzucker Zierquitten-Crème

 

Was Uwe gelernt hat:

  • Vorbereitung ist alles
  • Zucker aus Zuckerrüben herstellen
  • Butter selbst machen
  • Kandierter Staudensellerie
  • Fische mit der Ike Jime Methode schlachten
  • Trocknen, rehydrieren
  • Infusionen
  • Säfte: Kombi aus reifen und unreifen Früchten
  • Brühen mit geschmortem Kohl aromatisieren
  • Zutaten mit sich selbst würzen
  • Messer richtig schärfen
  • Auf Zitronen zu verzichten
  • Kohlstrunk – wie Spargel
  • Wie man eine vegetarische Brühe ansetzt
  • Aromatisierte Öle
  • Temperieren von Fisch, Fleisch und Gemüse vor der Zubereitung
  • Wissensaufbau: Essbare Pflanzenteile
  • Doppelter Knochenansatz für Brühen
  • Fermentieren

K-F-089 Cold Brew & Rückblick Supper Club No. 2

K-F-070 Freibäcker Arnd Erbel – die Liebe zum Bäckerhandwerk

  • Audiokommentar von Nata http://pastasciuttablog.blogspot.de
  • Lucki Maurer – http://ludwigmaurer.com
  • Lucki Maurer auf der Eat and Style Köln http://instagram.com/p/uksJFLOOIq/
  • Das neue Buch “Fleisch” – Lucki Maurer [Amazon]
  • Freibäcker Arnd Erbel http://www.erbelbrot.de
  • Fotos vom Küchenjungen: http://www.kuechenjunge.com/2014/11/14/freibcker-arnd-erbel-ein-genusshandwerker-der-seinen-beruf-liebt/
  • Beginn mit Frühstück
  • Heuschrecken verbacken?
  • Würstchen im Schlafrock mit Nürnberger, Sauerkraut, Senf
  • Croissants
  • Dinkelmehl
  • Gearbeitet wird ohne Zusatzstoffe
  • Croissant mit Marzipan und weißem Mohn
  • Streuselkuchen aus Dinkel
  • Streuselkuchen Soldier
  • Brioche
  • Sauerteig-Hefen
  • Backen mit Hefe
  • Roggen-Vollkorn ohne Sauerteig wird fad
  • Panetone aus Sauerteig – funktioniert wegen dem vielen Zucker
  • San Francisco Sourdough
  • Frische Laugenbrezel
  • In seiner Backstube gibt es nur Sachen die er selber Löffelweise essen würde
  • Wir arbeiten selber mit Sauerteig und Hefeteig
  • Haselnüsse aus Franken
  • Wir arbeiten mit Regionalen Produkten
  • Sollen so aussehen als ob sie mit Roggen gemacht wären – Karamellmalz ist es meist
  • Pumpernickel-Baguette
  • Pumpernickel-Kästen – 24 Stunden backen bei 150°C
  • Mühle – Der Roggen kann weiß gemahlen werden!
  • Die Produktion für die Restaurants
  • Sehr großes Brotsortiment
  • Algen aus Sylt kommen nach Franken und das Brot geht dann zurück
  • Spanier kommen zum lernen zu ihm
  • Brotkörbe werden an ihn geschickt damit er Brot backt das dort hinein passt
  • Reinstoff-Berlin http://www.reinstoff.eu
  • Bayrischer Hof München
  • Dinkel soll bald selber entspeltzt und gemahlen werden
  • Mühlsteine machen lassen
  • Sauerteig pflegen und füttern
  • Sauerteig im Kino füttern
  • Friendship Sourdough – bestimmt 10 Jahre alt
  • Sauerteigkulturen
  • Sauerteigkultur für Panetone
  • Sauerteigkulturen aus der ganzen Welt
  • Hefeteig verarbeiten
  • Hefeteig portionieren & formen – unten Mehl oben klebrig
  • Sacher-Torte
  • Baguette formen
  • Baguette lagern in Tüchern
  • Ruhephasen des Hefeteigs
  • 40°C in der Backstube
  • Frankreich in der Backstube – Temperatur muss stimmen – Halbe Flasche Spiritus auf Fliesenboden und dann angezündet um schnell die Temperatur zu bekommen