K-F-170 Frohe Weihnachten & Gin-Tonic mit Lasagne-Platten umrühren!

5 Kommentare

  1. Torsten_64 sagt:

    Wie geil, doch noch eine Weihnachtsfolge welche ich im Auto hören kann. Seeehr schön und vielen Dank dafür Martin 🙂

  2. Heiko sagt:

    Danke für ein weiteres Jahr Küchenfunk und natürlich auch für diese Folge, die ich, wie immer, bei der Autofahrt gehört habe…

    Macht weiter so und ich freue mich auch schon auf das ein oder andere Treffen im nächsten Jahr!

    Viele Grüsse aus der Schweiz,

    Heiko

  3. Manfred sagt:

    Auch von mir Schöne Weihnacht, alles Gute und Danke für die tollen Folgen. Ich freue mich auf das nächste Jahr…

    Manfred aus Baden

  4. Bleff Jeff sagt:

    Hallo Küchenfunk!
    Cool, dass Ihr nochmal eine Folge rausgehauen habt! Bei mir ist das seit letztem Jahr zum Ritual geworden, am Wochenende vor Weihnachten Küchenfunk zu hören, gemütlich ein paar leckere Bierchen (aktuell Kühn Kunz und Rosen “Festland”) zu trinken und noch die letzten Weihnachtsvorbereitungen zu machen / kochen. Gerade ist es das Rotkraut und für später, wenn ein kumpel vorbeikommt einen Schweinebauch am Knochen mit knuspriger Schwarte.
    Das Pale Ale von der Vulkanbrauerei ist übrigens der Hammer, wobei ich es noch nicht probiert habe, seit sie die Rezeptur leicht geändert haben.
    Beim Liefmans Glühkriek finde ich etwas schade, dass “natürliches Kirscharoma” verwendet wird, sowas hat für mich immer einen faden Beigeschmack. Probiert doch mal das Glühbier von Störtebeker, da ist nur Holundersaft drinn und schmeckt auch richtig lecker!

    Frohe Weihnachten!

  5. Marion Meyer sagt:

    Hallo Sven, ich muss dir mal ein ganz großes Kompliment machen. Höre euere Episoden von Anfang an. Mit welcher Freude und Einsatz du das machst finde ich absolut bemerkenswert, bitte bleib so. Hab mir schon mehrmals die Episoden nochmal ganz runter geladen. Ich wünsche dir und deiner Familie ein frohes Fest und alles gute für 2029

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.