K-F-165 Dutch Oven, Reis-Feedback und vieles mehr

2 Kommentare

  1. Manfred sagt:

    Hallo Christian
    Danke für eine weitere, tolle Podcast-Folge. Es sei mir an dieser Stelle ein Hinweis auf das pochierte Ei gestattet. Manchmal ist scheinbar schwieriges denkbar einfach. Vergiss das ganze Prozedere mit Kochtopf und Wasserstrudel, Sous Vide oder anderes Gedöns. Man nehme ein Glas Wasser, gebe etwas Essig oder Salz dazu (geht aber auch ohne), schlage das Ei in das Glas und stelle es in eine Mikrowelle. Diese auf höchste Stufe stellen und starten. Und dann: zuhören – wenn es im Gerät das erste mal knackt – Gerät abstellen…et voila. Dein pochiertes Ei ist fertig. Natürlich muß man eventuell etwas mit der eingestellten Zeit rumprobieren (jedes Gerät ist anders) – aber bei uns hat es auf Anhieb geklappt. Das Internet ist voll von Videos mit dieser Methode. Und es funktioniert tatsächlich.
    Im Originalrezept von Eggs BEnedict ist eigentlich eine Blutwurst dabei- kann natürlich jeder machen, wie er will. Es ist dann halt eine Ei Benedict mehr.
    Grüße aus Baden

    Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.