K-F 001 YouTube-Fleisch-Preise

Christian, Martin und Sven reden in ihrer ersten Ausgabe des Küchenfunks über

  • Youtube-Kochvideos
  • Preisgestaltung in der Gastronomie
  • Sterneköche und Ihre Passion
  • Fleischqualitäten
  • Lebensmittelkauf außerhalb des Einkaufszentrums

Mein Podcast bei podster

7 Kommentare

  1. kuechenjunge sagt:

    Gerne hier ein paar Comments zum Podcast oder Problemen mit dem Feed!

  2. Gast sagt:

    Die Audio Qualität von Sven ist leider absolut unterirdisch (blechern, klingt wie auf dem Klo aufgenommen). Hat er nicht sein übliches Equipment verwendet, oder warum klingt das so schlecht? Die anderen beiden klingen teilweise auch ein bisschen dumpf und die Lautstärke von allen sollte ungefähr gleich sein, sonst ist das recht anstrengend zu hören.

    Aber inhaltlich wirklich gut, hoffentlich gibt’s in Zukunft mehr von euch!

  3. Ja, der Sound ist mies. 😉
    Hab gerade die erste Folge gehört und die Zweite angefangen. Macht weiter so. 🙂

  4. Datti Lux sagt:

    Ich habe die erste Folge gerade erst durch und freue mich jetzt auf die nächten… vor allem da der Sound ja schon besser sein soll 😉

    Eine Anmerkung wollte ich noch machen zum Thema “Kinder und Zeit zum Kochen”. Wir haben seit der Geburt unserer Zwillinge bewusst jeden Tag frisch gekocht, und wollen das auch weiter tun. Das ist ohne weiteres möglich, ohne dass man dafür Stunden in der Küche verbringen muss. Sogar mit 2 verschiedenen Gemüsearten am Tag. Natürlich keine Luxusmenüs, aber es erfüllt seinen Zweck und schmeckt 😉 Das muss eben auch jeder mit sich selbst klären, ob man das möchte, aber es ist möglich…

  5. Ylva sagt:

    Also das beste Lamm gibt’s tatsächlich entweder im türkischen Händler oder direkt vom Schäfer! 😉 Ich hab das Glück hier einen aus der Region einen aufgetan zu haben, der das Fleisch schlachtfrisch verkauft. Ohne Zwischenabnehmerpreis und super lecker. Dadurch, dass die hier auf den Wiesen rumflitzen und fressen dürfen, was sie wollen, schmeckt das Fleisch so aromatisch, dass man nichtmal würzen muss, wenn man nicht will… super lecker!

    Der Ansatz mit dem “einfach mehr (frisch/vegetarisch/…)” ist übrigens einfach nur klasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.