K-F-124 Rindfleisch vom Bauernhof & Caesar Salad

7 Kommentare

  1. Hier mein Kommentar zum Thema Rinderzunge: LECKER!
    Probier neim nächsten Mal eine Meerrettich-Sauce an Stelle von Senf… auch sehr fein!
    Gruss Heiko

  2. Matze sagt:

    Moin Moin,
    ich finde Zunge per se schon Oberlecker….und die dann auf nem Burger – das kann ja nur gut werden. Das Rezept werde ich mal versuchen.

  3. Manfred sagt:

    Hallo Christian,

    einmal ein Lob für deine Soloshows. Ich genieße das immer sehr, wie du mit soviel Enthusiasmus von deinen Kochtätigkeiten und sonstigen Erlebnissen erzählst – da ist ein Mann mi echter Liebe und Leidenschaft zum Essen und dessen Herstellung am Werk.
    Bei der aktuellen Sendung habe ich besonders deine Ausführungen über den Rinderzungenburger und den Ossobucco genossen. Ich frage mich aber bei den Burgern immer wieder – wie zur Hölle isst man diese turmhohen Dinger eigentlich? Man muß sie wohl auseinander schneiden und mit Messer und Gabel verzehren. Ossobucco machen meine Frau und ich gerade in der jetzigen Jahreszeit auch immer wieder gerne, statt des Suppenfleisches setzen wir die Brühe mit Rinderbeinscheiben an und haben danach nicht nur eine vorzügliche Brühe, sondern auch noch eine volle Hauptmahlzeit mit den saftigen Beinscheiben, dunkler Bratensoße und Kartoffelpürree oder auch Bandnundeln.
    Ich schaue mir auch gerne die verlinkten Instagrambilder an.Bei den gezeigten Rippchenbildern war ich aber doch ein bißchen iritiert, gerade weil du ja immer so viel Wert auf optimale Zubereitung der Speisen Wert legst – die Oberfläche des Fleisches ist doch zu einem guten Teil ziemlich verbrannt (zumindest auf den Fotos). Eigentlich müßte man diese schwarzen Teile komplett wegschneiden, da sie eigentlich ungenießbar sind (und abgesehen davon reichlich ungesund). Eigentlich schade für das hochwertige und im freien Handel nicht gerade günstigen Fleisches, daß du da verwendet hast Ich selber bereite Fleisch schon lange nicht mehr auf Feuer zu, da es – gerade im Sommer bei hohen Temperaturen eigentlich keinen Sinn macht – und im Zuge der technischen Entwicklung eigentlich überflüssig ist und das gute Produkt, in diesem falle das Fleisch eher kaputt macht. Aber das mag jeder selber entscheiden. Und bitte die Rippchenkritik nicht persönlich nehmen…

    Nochmal Danke für deine ( und Martins) Sendungen) und beste Wünsche

    Manfred

    • kuechenjunge sagt:

      Hi Manfred,

      vielen Dank für dein tolles Feedback! 🙂

      Hohe Burger Essen: Bei mir geht das ganz gut wenn ich die ordendlich zusammendrücke. Und mein Geheimtipp ist noch: Nicht ablegen sondern alles aufessen. Einmal abgelegt, fallen sie auseinander. :-)))

      Rippchen: Die waren nur ca 7 Minuten pro Seite auf dem Grill. Was dir so dunkel erscheint, sind wahrscheinlich die BBQ-Sauce mit der die eingepinselt sind und der Rub ist auch sehr dunkel. Verbrannt hat es eigentlich an keiner Stelle geschmeckt. Vielleicht hat auch die Fotonachbearbeitung das ganze Dunkler gemacht…

  4. Yps sagt:

    Hallo Christian,
    Klar mag ich Zunge!!! Die gelingt klasse im Schnellkochtopf (1h). Bisher hab ich immer gepökelte Rinderzunge gekauft, aber wegen Deines Enthusiasmus werde ich auch mal ungepökelte zubereiten.
    Im Tiefkühler hab ich noch einige Lammzungen, bin mal gespannt, wie die schmecken werden.
    Tipp an alle Innereien-Liebhaber: Wo es (frisch geschlachtetes) Lamm gibt, einfach mal nach Leber, Zunge, Herz und Nieren fragen, das will meist keiner und man bekommt es oftmals geschenkt).

    Christian, es freut mich SEHR, daß Du Dir eine Kaffee-Handmühle gekauft hast! Es lohnt sich einfach.
    Nun probier doch einfach auch mal die türkische Variante. Aber dafür müsstet Du feiner mahlen, damit sich das Kaffeemehl besser absetzt. 2Minuten (wie neulich vorgeschlagen) brauchst Du nicht zu warten, halt einfach aufpassen, daß Du Dir die Lippen nicht verbrennst.

    Danke für die klasse Folge : ich höre lieber Deinem Monolog zu, als daß ich gar nix zu hören bekomme. Dies soll natürlich kein Freibrief für Martin sein, sich zu drücken 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.