K-F-091Gastfreundschaft, fränkisches Essen & Bier

3 Kommentare

  1. xtc123 sagt:

    Hallo,
    sehr schöne Monologsendung. Man merkt wirklich, da da jemand mit Lust und Leidenschaft bei der kulinarischen Sache ist.
    Deine Meinung über die Gastfreundschaft kann ich nur teilen..
    Wein in Bocksbeutel abzufüllen ist ein alte Tradition. Es gibt Bocksbeutelweine auch aus Mittel- bzw. Südbaden, da der Begriff und die Flaschenform nicht geschützt sind. Ich meine mich zu erinnern, früher auch schon Bocksbeutel aus der Pfalz gesehen zu haben.
    Neben dem fränkischen gibt es auch das badische Schäufele. Das Fleisch stammt hierbei aus der gleichen Körperregion des Tieres, daher der identisch Name. Allerdings ist das badische Schiifele, wie es da genannt wird, gepökelt und geräuchert, kann also sowohl warm als auch kalt gegessen werden. Das badische Schäufele ist auf Grund der regionalen Nähe eng verwandt mit dem elsäßischen Schiifele und dem schweizerischen SChiifeli – nicht nur die Herstellung, auch die alemannischen Mundarten sind eben verwandt.
    Es wird ohne Knochen serviert und klassischerweise mit Kaartoffelsalat gegessen, welcher mit fein gehobelten Kartoffeln, Fleischbrühe, Zwiebeln und ohne Mayo bereitet wird.
    Wollte dies nur als Anmerkung bringen und verweise ansonsten auf die Wikipedia-Einträge.

    Danke und Grüße

  2. Tine sagt:

    Hi! Ich kenne Eton Mess von Jamie O. Hat mit ” Studentenfutter” aus Oxford oder eben Eton zu tun, so hat er das erklärt😉 Schöne Sendung!👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.