K-F-019 Hausmannskost, Rippchen und reaniminiertes Huhn

7 Kommentare

  1. Lars sagt:

    Oh… Wellwurst ist so geil! Schön mit Stampfkartoffeln und Apfelmus. Gehört in jedem Winter mindestens ein mal gegessen!

  2. Marqueee sagt:

    Hallo Jungs, habe bisher erst den Whisky-Teil gehört – aber trotzdem schon was zu meckern:

    1. finde ich den Vergleich zwischen Supermarkt Bourbon und Single-Malt nicht ganz fair. Wenn ich französischer Premier Crus mit deutschen Supermarkt-Qualitäten vergleiche, ist auch klar, was dabei herauskommt. Es gibt auch verdammt gute Bourbons, nur ist hierzulande kaum dranzukommen. Unbeachtet dessen: gibt aber natürlich auch einen geschmacklichen Unterschied. Mind. 51% Mais beim Bourbon stehen – und jetzt kommen wir zu Punkt 2 – 100%…

    2. WTF? Weizen? Malt wird aus Gerste und nichts anderem gebrannt…

    Es grüßt aus Köln
    der Marqueee

    • kuechenjunge sagt:

      Hi Marqueee,
      sicher hast du wegen dem Bourbon recht. Von jeder Spirituose gibt es das gute Zeug, was gut schmeckt, aber was nur wenige kennen – wie z.B. bei Asti. Ich habe ja auch gesagt das es guten Bourbon gibt, ich aber noch keinen getrunken habe. Gerne lass ich mich hier vom Gegenteil überzeugen. Es ist halt nur so das der Großteil der Single Malts eine recht gute Qualität haben, dem Bourbon würde ich genau das Gegenteil unterstellen. Der Großteil der produziert wird, ist halt eher Durchschnitt. Da geht die Schere für mich einfach auseinander.

      Zum Zweiten muss ich dir sagen, dass du Recht hast. Bei einem Single Malt sind es zu 100% Gerste! Keine Ahnung an welcher Stelle ich da Bullshit erzählt habe! Sorry! 😉

      • Marqueee sagt:

        Hi Christian!

        Ich denke so weit liegen wir nicht auseinander. Zur Verdeutlichung aber nochmal mein Punkt. Du schreibst:

        Es ist halt nur so das der Großteil der Single Malts eine recht gute Qualität haben, dem Bourbon würde ich genau das Gegenteil unterstellen.

        So weit, so richtig. Aber in meinen Augen eben auch ein wenig Äpfel –> Birnen. Denn faierweise müsste der Vergleich lauten:

        Es ist halt nur so das der Großteil der Scotch eine recht gute Qualität haben, dem Bourbon würde ich genau das Gegenteil unterstellen.

        Und da ist der Satz eben so eben nicht mehr wirklicj haltbar. Jedenfalls in meinen Augen.

        Zu Punkt 2:.Ohne jetzt nochmal extra nachgehört zu haben: mir war so, als wenn du am Anfang mehrfach von Weizen als Grundlage von Malt sprachst…

        Liebe Grüße aus Köln
        Torsten

        • kuechenjunge sagt:

          Ok! Bei dem Aspekt Scotch oder Single Malt muss ich dir recht geben. Aber gibt es das gleichwertiges Gegenüber zum Single Malt beim Bourbon? Ich habe dazu jetzt nichts gefunden. Naja, auch egal. Probieren heisst die Devise und dann drüber reden. Ich warte noch auf meinen ersten umwerfenden Bourbon… 😉

          Bei Punkt Zwei könntest du durchaus recht haben. Das wäre ein böser Schnitzer! Tut mir leid und vielen Dank fürs aufpassen! Was mich da nur geritten hat… Sorry!

  3. Lars sagt:

    Anscheinend wurde mein Kommentar von WordPress aufgefressen, daher einfach nochmal:

    Wellwurst ist geil! Ein- bis zweimal im Winter gehört das dazu. Schön mit Stampfkartoffeln und Apfelmus. Schmeckt super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.